THIS IS ALSO A NON-PROFIT PAGE

Hallo Fans,

auf diesen Seiten werden Sie viel über Countrymusic Veranstaltungen in den USA lesen und erfahren.

Leider sind die meisten Veranstaltungen an Freitagen  und Samstagen, man muss also gut planen um möglichst viele Orte besuchen zukönnen.

Auf der Seite " Veranstaltungen" erfahren Sie Meinungen und Empfehlungen zu dauerhaften Musiktheatern.

Außerdem werden Sie auf "Links" zu den entsprechenden Häusern geleitet, soweit vorhanden. Dort können Sie die Termine mit den Eintrittspreisen in Erfahrung bringen. Viele Links haben Demomusik.

 

Neue Beiträge werden in grüner Schrift dargestellt.

 

Auf "Neue Seite" sind Fotos und es entsteht eine kleine Rubrik über Western Filme.

 

Die Seiten sind von mir als Hobby gestaltet, sie sind ohne jegliche Werbung und ohne finanzielle Interessen.

Sollten Leser aus eigener Erfahrung gute Veranstaltungslokale und Festivals empfehlen können, bitte ich um Mitteilung.

Die Lokalitäten werden dann mit oder ohne Namensnennung nach einer kurzen Überprüfung eingetragen.

Openair oder einmal pro Jahr Festivals werden nur aufgenommen, wenn sie regelmäßig alle Jahre am gleichen Platz stattfinden.

______________________________________________________________________________________________ 

Die aufgeführten Links sind nur zur Information der Leser. Sie spiegeln in keinem Fall die Meinung des Web Site Machers wider und sollen nicht als Werbung für irgendein Unternehmen verstanden werden sondern lediglich als hilfreiche Unterstützung für eventuelle Reisepläne.

 

Bitte beachten Sie auch den Disclaimer auf "Impressum", der auch für die Seite "Links" Gültigkeit hat. Alle Links sollten sauber, also frei von unsittlichen Angeboten sein. Missstände bitte sofort melden.

Zu den Countrymusic Hochburgen zählt natürlich Nashville, Tennessee aber auch der kleine Ort Branson im südlichen Missouri hat 50 Musik- und Schaubühnen, die meisten komfortabel wie am Broadway. Die ersten Vorstellungen beginnen bereits um 9 Uhr vormittags. Nicht alle sind Country aber doch sehr viele. Das Publikum und auch die Künstler sind  weiß und 65+.

Genauso ist es in Mountain View im nördlichen Arkansas. Hier wird traditionelle Countrymusic geboten und viel Bluegrass. Am Wochenende spielen zahlreiche Musiker aus Spaß an der Freud und unentgeltlich bis spät in die Nacht.

 

 NASHVILLE, Tennessee:

 Nashville gilt allgemein in der ganzen Welt als Countrymusic Hochburg. Sehenswert ist für Fans, trotz des relativ hohen Preises, die berühmte Country Music Hall of Fame. Das Ryman Auditorium, und etliche Kneipen, sogenannte Honky Tonks. Leider wird mittlerweile häufig zu laute und zu moderne Musik angeboten. Tootsies und der Ernest Tubb Plattenladen sind ein muss, auch wenn die Musik nicht jedermanns Geschmack ist. Auch Roberts am Broadway ist zu empfehlen 

 

RENFRO VALLEY, Kentucky:

 Kentuckys Countrymusic Hauptort liegt ca 50 Meilen südlich von Lexington, direkt an der I-75

 www.renfrovalley.com

 

Die hier aufgeführten Links dienen nicht der Werbung sondern sind allein zur Information für  Country Fans, und für die, die vorhaben, in die USA zu reisen.

 

Auf vielen Links kann Country Music gehört werden.

 

Für alle Links gilt auch das im Impressum aufgeführte!

 

Über alle hier aufgeführten Namen und Orte kann bei Youtube Musik gehört werden.

 

 

 

 

 

Nashvilles Sehenswürdigkeiten für Countrymusic Fans:
www.visitmusiccity.com/visitors/eventscalendar              www.bluebirdcafe.com

 

Grand Ole Opry:
www.opry.com                                                             www.johnnycashmuseum.com

 CMA Fan Fair:

www.cmafest.com

www.robertswesternworld.com  (mit Countrymusic Radio)

 

 

 

Bluegrass Festivals:
www.ibma.org= (international bluegrass association)

 

Tennessee Informationen allgemein:
www.tennessee.de

 

RENFRO VALLEY, Kentucky (siehe auch Karte):

Kentuckys Countrymusic Hauptort liegt ca 50 Meilen südlich von Lexington, direkt an der I-75

 www.renfrovalley.com

 

 Wheeling, West Virginia:

 WWW.wheelingjamboree.org     (z.Z. Pause)

 Wheeling ist zwischen Pittsburgh, Pennsylvania und Columbus, Ohio.

 Die Jamboree gibt es seit 1933, nur die Opry Radioschau ist älter. Veranstaltungen sind nur an Samstagen.

 Die Schau ist m.E. nur dann interessant, wenn man in der Nähe ist. Eine lange Anreise rentiert sich nicht,

 es sei denn es treten Künstler auf, die man gerne sehen möchte.

 

Bakersfield, California (siehe auch Karte):

 WWW.buckowens.com 

 Hier erscheint die die Site von Bucks "Crystal Palace"

Bakersfield ist der Geburtsort der Westcoast Country Music. Protagonisten sind Merle Haggard, Buck Owens, Dwight Yoakam u.a. 

 

 Ost-Tennessee:

 WWW.birthplaceofcountrymusic.org

 Die Grenzen von Tennessee und Virginia gehen direkt durch die Twin-City Bristol. Es ist die Heimat der Carter Family und hier

 beginnt der kommerzielle Anfang der Country Music. Schallplatten aus der Gründerzeit werden hoch gehandelt.

 Bei Youtube "bristol countrymusic" eingeben.

 

 Iowa  -  Nebraska

 WWW.ntcma.net

 Das Festival von Bob Everhart & Sheila findet seit 38 Jahren immer am ersten Wochenende im September statt.